Immer zwei Mal…

Veröffentlicht auf von ©GSXsonstnix

 

…- man sollte sich nie zu sicher fühlen…- man trifft sich immer zwei Mal im Leben. 

 

Was treibt die Menschen nur dazu, nach einer Trennung schmutzige Wäsche zu waschen?

 

Ist es Wut, Enttäuschung oder gar Angst vor Neuem?

 

Ich sage….egal welches Gefühl auch in einem wütet, nur ein Mensch mit gewachsenen Selbstbewusstsein und „Standing“ steht über den Dingen!

 

Wie erbärmlich verhält sich doch der Mensch!

 

Aber was mir echt am Besten gefällt …..ist diese Horden- und Rudelbildung!

 

Stehen Sie einer unüberbrückbaren Aufgabe gegenüber, der sie nicht gewachsen sind, dann wird fluchst ein Arbeitskreis gebildet.

 

Wie erbärmlich verhält sich doch der Mensch!

 

Ich frage mich nur, wie konnten diese „Nichtsagenden“ eigentlich so alt werden? Tja….ich kann es Euch sagen,…

 

….es stellt eine Parallelität zu den „Nagern“ in der Urzeit dar.

 

Diese scheuen und ängstlichen Wesen kamen nur im Schutze der Dunkelheit raus und nach dem sie sich eine Nuss geschnappt hatten, verschwanden sie wieder in ihren Löchern.

 

Es gab aber auch ganz mutige unter ihnen…

 

…die krabbelten aus ihren Erdlöchern…zwickten den Dinos mal kurz in die Gangader und schwupp waren sie wieder in ihrem Erdloch verschwunden.

 

Heute nennen wir sie Wadlbeißer!!

 

Tja…und was mit den Sauriern passiert ist, ist ja unlängst bekannt.

 

Heißt das wohl, dass Leute mit Eiern und „Standing“ aussterben werden?

 

Ohja….darauf wird es wohl hinaus laufen!

 

Die Welt wie wir sie kennen, wird es nicht mehr geben. Kerle, die Ihrem Mann standen werden künftig nur noch in Geschichtsbüchern abgebildet sein.

 

Leider………, aber unsere Gattung ist am aussterben!!!

 

 

Aber eines ist gewiss….solange ich und meines Gleichens noch hier auf dem Planeten wandeln, werden wir diese kleinen und possierlichen „Nagern“ in ihre dunklen kleinen Löchern halten.

 

 

In diesem Sinne….

 

 

…der erbarmungslose GiXXer

Veröffentlicht in Armes Deutschland

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post