Deutschland ein Jammertal?

Veröffentlicht auf von GSXsonstnix

Ja, wenn es ein Volk gibt, das im "Jammern" Weltmeister ist, dann die Deutschen

 

Was ist eigentlich "jammern"?

 

Der Begriff Jammern kommt vom Mittelhochdeutschen Jämer und ist wohl auf das Wort jämar = traurig zurückzuführen. Vermutet wird die Ableitung von einem Schmerzlaut, vielleicht jämineh. In Bezug auf das Jammern gibt es in allen Gesellschaften und damit in den Köpfen der Menschen unterschiedliche Erwartungen und Vorurteile.

 

Zunächst ist Jammern ein in alten und neuen menschlichen Gesellschaften gleichermassen nachzuweisendes Phänomen. Menschen verschaffen sich durch intensives Jammern Erleichterung oder doch zumindest Abstand von Unpässlichkeiten, Wehwechen, Störungen, aber auch gefühlsmässige Distanz von Schicksalsschlägen und schmerzlichen Erfahrungen.

 

Durch den Ausbau des Idealbildes unempflindlicher Männlichkeit in den letzten Jahrzehnten ist allerdings der Eindruck entstanden, beim Jammern handle es sich um ein unausgewogenes, verweichlichtes Verhaltensschema. Und nicht um eine bewährte Methode zur seelischen und psychischen Katharsis.

 

Auch für Frauen, die vielleicht seit Jahrhunderten rund um den weiblichen Zyklus jammern, sollte ein Signal gesetzt werden, dass es sich hierbei um ein psychologisch einwandfreies Verhalten handelt!

 

 

Warum jammern die Deutschen eigentlich soviel?

 

Will der Staat ihnen nur böses?

Ist die Wirtschaftslage daran schuld?

Werden sie zu häufig von Naturkatastrophen heimgesucht?

Haben sie keine Perspektiven?

 

 

Nein sage ich.......die Deutschen sind nur zu faul, zu dumm und deshalb zu fett geworden!!!

 

Seht Euch in der Welt um (..dank Internet etc.), wie es anderen Ländern und deren Einwohnern ergeht. Die Welt sieht Deutschland und dessen Errungenschaften/Gegebenheiten mit einem ganz anderen Blickwinkel und wundert sich, womit wir Deutschen uns jammertechnisch beschäftigen.

 

Seht Euch doch in unserem Lande um!

 

Laut einer Statistik besitzt jeder Haushalt in Deutschland 1,1 Autos, was bei ca. 35 Millionen zugelassenen PKW auch logisch erscheint. 28% der Haushalte in Deutschland haben mehr als ein Fahrzeug.

 

Im Schnitt haben deutsche Haushalte 2-3 Fernsehempfänger zuhause stehn und von den Handys, Laps etc. ganz zu schweigen.

Auch reist der Deutsche gern und gönnt sich im Schnitt zwei Reisen im Jahr und glaubt es mir, er kann es sich auch leisten. Apropos Reisen.......der Deutsche und das Ausland!

 

Was wirft man den Deutschen im Ausland vor:

 

  • Herablassendes und arrogantes Verhalten gegenüber Einheimischen
  • übertriebenes rumgenörgelt
  • unpassend gekleidet
  • drängeln sich bei jeder Gelegenheit vor
  • sind geizig
  • und viele weitere Eigenschaften, die beschämend sind!!

 

Geht in Euch.....ist es nicht genauso? Ich sage ja!!.....Ich schäme mich für meine Landsleute!!

 

Apropos schämen......laut einer Studie hängt das Empfinden von Peinlichkeit offenbar mit dem Bildungsabschluss zusammen: Nur zwölf Prozent der Befragten ohne Berufsausbildung schämen sich für unpassendes Verhalten der Deutschen auf Reisen, aber 61 Prozent derer, die das Abitur oder einen Hochschulabschluss haben.

 

Upps...nun bin ich aber abgeschweift!! Macht aber einen riesen Spaß, meinen Landsleuten eins über die Mütze zu ziehen!!

 

 

Zurück zu den jammernden Deutschen!

 

Wo liegen die Ursachen, dass Deutschland ein Jammertal ist?

 

Schuld daran könnte die Erziehung sein. "Wir sollen nicht protzen mit dem, was wir haben", deshalb sind wir auch selten stolz auf unsere Errungenschaften. Wir stapeln lieber tief. Dass es einem wirklich gut geht, das sagen wir doch nur ungern."

 

Unsere Volksvertreter verstehen es nicht, uns Visionen und Perspektiven näher zubringen.

 

Leben wir Deutschen gar zu gern in der Vergangenheit und deshalb der verklärte gegenwärtige Blick?

 

Ich sage Blödsinn....

 

Jeder ist sein eigenes Glückes Schmied und diese Lethargie kotzt mich persönlich an!!

Einige Generationen vor uns haben es unter Beweis gestellt......Ärmel hoch und auf gehts!!

 

...und jetzt kommt mir ja nicht mit den Verlierern unserer Gesellschaft! Die hab ich nicht aus den Augen verloren und mir ist wohl bewusst, dass es eben immer die Ausnahme zu jeder Regel gibt!

 

 

Sooo.....nun belehrt mich eines Besseren!

 

 

Gruß vom erbarmungslosen GiXXer!

 

 

 


 


Veröffentlicht in Armes Deutschland

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Rowdy 01/09/2011 18:08


ig ist, dondern was denen nützt, die den Einfluss ausüben.

So, genug ausgek...

Rowdy


Rowdy 01/09/2011 18:05


Viel zu jammern gibt es eigentlich nicht. Wo ein eigentlich ist, ist auch immer ein aber.
Aber:
- dieses ganze Mutikulti geht mir auf den Senkel
- Steuergelder mit vollen Händen ins Ausland geben um
dann den Bürgern wieder in die Tasche zu greifen.
- Reformen, die außer den Seilschaften unserer Politiker
niemandem etwas bringen.
- Lügen bezüglich der Kreminalstatistiken
- lasche und verweichlichte Richter

Das sind die Dinge die mich in diesem unserem Lande ärgern.
Aus diesen leiten sich viele andere Probleme ab.

Letztendlich sind wir aber selbst Schuld. Wir lassen uns das gefallen und wählen unsere "Volksvertreter" immer wieder statt diese endlich in die Wüste zu schicken.

Und mir soll keiner erzählen, dass es uns nur deshalb so gut geht, weil unsere Politik genau so vorgeht.
Die Politiker unserer Parteien sind alle von der Wirtschaft abhängig und handeln entsprechend.
Sie tun also nicht das, was für die Menschen wicht